Sportliches Teneriffa – Follow Me Around

Alle Fotos in diesem Post wurden vom talentierten und sehr reizenden Flo Albert gemacht.

An unserem ersten Tag auf Teneriffa gönnten wir uns gleich einen sportlichen Kajak Ausflug um uns nach dem langen Flug (5 Stunden) richtig schön auszupowern.

Am zweiten Tag gab es dann einen ASI Wanderausflug vom „Finger Gottes“, dem Wahrzeichen Teneriffas, um den „Roques de Garcia“ (Route #3 – Dauer: etwa 2,5 Stunden) im El Tiede Nationalpark.

(Für mich persönlich) war der dritte Tag auf Teneriffa der sportlichste Tag der Woche. Klar, ich kann Rad Fahren; aber Mountain Biken ist ein anderes Biest! Für eine 15km Mountain Bike Route („Corona forestal, Zone Vilaflor“) im El Tiede Nationalpark, wurden drei Stunden eingeplant. Was für intensive drei Stunden!! Nach der Tour musste ich mich erst mal mit dem Rücken auf eine Bank legen, weil ich so verspannt war. Ich habe den klassischen Beginner Fehler gemacht und beim Bergab fahren viel zu sehr verkrampft. Aber die Aussicht auf Gran Canaria und die unglaubliche Fauna waren es nichtsdestotrotz wert und ich würde es sofort wieder machen.
Preisbeispiel für das Hotel aus dem Video:
Puravida Resort Jardin Tropical (Reisewelt TUI Lifestyle)
z.B. am 23.05. ab Wien mit NIKI
Eine Woche pro Erw. ab 663 im Doppelzimmer mit Frühstück
(Aufzahlung auf HP und VP möglich)
Info & Buchung in jedem TUI Reisebüro und auf www.tui.at

Die ASI (Alpinschule Inssbruck) ist TUI Partner und hier bietet TUI eigene Wanderreisen an, etwa: ASI-Genusswandern auf Teneriffa oder ASI Teneriffas malerischer Norden.

Andere Ausflüge, so wie ich sie gemacht habe, (Mountainbike, einzelne Wandertage, Kajak) können im Hotel vor Ort gebucht werden.

Das Puravida Hotel bietet zusätzlich kostenlose (Sunrise) Yoga Stunden für ihre Gäste an – Jackpot! War doch klar, dass ich da mitmachen musste :)

Ich wurde von TUI Österreich eingeladen an dieser Pressereise teilzunehmen.
Die Kosten meiner Reise wurden von TUI übernommen. 
Die Schweißperlen beim Mountain Biken und die Meinungen sind wie immer die Meinen.
Alle Fotos in diesem Post wurden von Flo Albert geschossen, wofür ich ihm sehr dankbar bin.